Umgestaltetes Brooklyn Basketballspielfeld – Name im Gedenken an Rapper Biggie

Brooklyn ehrte letzte Woche einen der Seinen, als Gemeinderat Robert Cornegy bei einer Zeremonie amtierte, bei der ein Bedford-Stuyvesant Basketballspielfeld nach dem Rap-Sänger B.I.G. benannt wurde.

Die Spielfelder liegen innerhalb der Grenzen des Crispus Attucks Playground bei der Fulton Street und der Classon Avenue. Ihr offizieller Name ist: “Christopher “Biggie” Wallace Courts,” und macht ein Versprechen wahr, dass Cornegy der Mutter des Rappers, Voletta Wallace, zu der Zeit, als ihr Sohn getötet wurde, gab, um ihn und sein Gedenken zu ehren.

“Das Gefühl ist surreal,” sagte Cornegy während der feierlichen Eröffnungszeremonie am Mittwoch.

Die Basketballspielfelder sind ein wesentlicher Bestandteil einer größeren Renovierung des Gartenbauamts, die die Stadt 2,5 Millionen kostete und fünf Jahre dauerte. Zusätzlich zu den renovierten Basketballspielfeldern bietet der Abschnitt jetzt bessere Handballspielfelder, einen brandneuen Spielplatz und eine komplett generalüberholte Sicherheitsoberfläche. Es gibt auch einen neuen Satz Treppen und eine schöne Landschaftsgestaltung um den ganzen Spielplatz herum.

Christopher Wallace war ein häufiger Besucher des Parks, bevor er mit ein paar Hits wie “Juicy,” “Big Poppa”und “What’s Beef?” berühmt wurde.

Wallace hatte eine Vergangenheit des Drogenhandels und seine Lieder sind voll von gewalttätiger Sprache, aber seine Mutter hat hart daran gearbeitet, sein ultimatives Erbe zu ändern, besonders indem sie die Christopher Wallace Memorial Foundation gründete.

“(Seine Mutter) änderte die Abkürzung für B.I.G. in die Abkürzung für “books instead of guns,” (Bücher anstatt Schusswaffen), sagte Cornegy. “Wir sind dabei, Büchereien in Ordnung zu bringen, die Bücher für junge Kinder in der Schule bieten, und das war ihre Verpflichtung.”

Wallace wurde in Los Angeles am 9. März 1997 durch Schüsse aus einem vorüberfahrenden Fahrzeug ermordet. Niemand wurde je wegen der Ermordung angeklagt.

The following two tabs change content below.
James

James

James Allenby is the editor of Gowanus Lounge, bringing to his position a vast background on New York, and especially Brooklyn history, culture and lifestyle. Born and bred in the heart of "the County of Kings" James Allenby knows what it means to be a Brooklynite, and imparts this meaning at all times to his readers. Contact James at info(at)gowanuslounge.com.
James

Latest posts by James (see all)